50. Geburtstag von Saxophonistin Ellen Müller
Bei rekordverdächtiger Hitze spielten die Kameraden der Stadtkapelle ihrer ersten Altsaxophonistin Ellen Müller ein Ständchen anlässlich ihres 50. Geburtstages, den sie bereits am Heimattage-Freitag begehen durfte. Vorsitzender Klaus Voggel würdigte die Jubilarin, die schon seit mehr als 30 Jahren in der Stadtkapelle musiziert, als zuverlässige und ausgezeichnete Musikerin. Neben vielen Jahren im Ausschuss bekleidete Ellen im wahrsten Sinn des Wortes das Amt des Uniformwartes und führt seit vielen, vielen Jahren die Proben- und Auftritsstatistik. Diesen festlichen Rahmen nutzte Klaus Voggel, um zwei langgediente Stadtmusiker aufgrund ihrer großen Verdienste um den Verein zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. Ingrid Frank, die ihre musikalische Karriere nach über 30 Jahren im April beendet hatte war in dieser Zeit Jugendleiterin und Uniformwartin war immer zur Stelle, wenn eine helfende Hand gebraucht wurde. Ihre Ehrung darf getrost als historisch bezeichnet werden, ist sie doch das erste weibliche Ehrenmitglied. Peter Schleweck war lange Jahre Tenorhornist in der Stadtkapelle, als ihn der Tod seiner Tochter Sina seine musikalische Laufbahn unterbrechen ließ. Über 40 Jahre ist er mittlerweile dabei und war immer ein Aktivposten, dem man jede Arbeit übertragen konnte. Die Ehrung soll laut Klaus Voggel auch ein Anreiz sein, den Mut zu finden, wieder in den Schoß der Musikerfamilie zurückzukehren. Die anschließende Party im Vereinsheim des FC Mengen in einer lauen Sommernacht dauerte bis in die frühen Morgenstunden und war wieder eine Gelegenheit zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls.

Fotos: Markus Haile